Hygiene auf Reisen

Gerade in Ländern, in denen das Bewusstsein über Hygienestandards noch nicht so weit fortgeschritten ist, lohnt es sich, auf die eigene Körperhygiene zu achten. Denn wer während des Urlaubs krank wird, für den ist es oftmals schwierig, eine gute Versorgung zu bekommen. Aber auch tropische Gewässer können Gefahren bergen. In vielen Ländern ist die Bilharziose weit verbreitet. Die Erreger leben im Süßwasser und dringen durch die Haut in den Körper ein, deshalb sollten Sie dort nicht schwimmen gehen.

Wer auf ein paar Reisetipps bei den Hygieneregeln achtet, ist gut beraten und wird auch im Ausland keine Probleme mit Keimen oder Bakterien bekommen, die für Krankheiten und damit für einen vermasselten Urlaub sorgen.

Hygiene ist bereits am Flughafen und im Flugzeug ein Thema

Für Hygiene-Freaks gibt es nichts schlimmeres als Flughäfen. Hier fassen viele Menschen etwas an und es gibt viele Keime. Nicht nur an Touch Screens oder Ticketautomaten lauern sie, sondern auch an klebrigen Handläufen, Rollbahnen oder den Köpfen an den Liften und Wasserspendern. Nicht nur für Reisende mit Rucksack oder Outdoor-Urlaub sind einige Dinge in Bezug auf die Hygiene zu beachten.

Das Hygienerisiko auf Reisen beginnt also theoretisch schon am Flughafen und beim Einstieg ins Flugzeug, denn wie eine Studie zeigt, enthält insbesondere der Klapptisch im Flugzeug einen enorm hohen Anteil an Keimen, gefolgt von den Armlehnen. Für Langstreckenflüge ist für empfindliche Menschen deshalb ein eigenes Kissen sinnvoll, auf dem man sich ausruhen kann, ohne Angst vor mangelnder Hygiene haben zu müssen.

Hotelmatratze, Dusche & Co.

Im Hotel sollten Sie bei Ankunft immer die Matratze kontrollieren und zwar sowohl von oben als auch von unten. Wenn es sehr kleine Flecken gibt, kann das ein Hinweis auf Bettwanzen sein. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, nimmt sich einen biss- und stichfesten Schlafsack aus eng gewebter Seide oder Mikrofaser mit und legt diesen auf die Matratze. Am besten einen biss- und stichfesten Schlafsack mitnehmen aus eng gewebter Seide oder Mikrofaser. Auch die Kissen im Hotel sind nicht zu unterschätzen, überempfindliche Menschen sollten einen Kopfkissenbezug mitnehmen, auch kleine Reisekissen, die in den Koffer passen, bieten sich an.

Auch in der Hoteldusche können Keime lauern, deshalb nicht mit nackten Füßen betreten, wenn es sich um ein eher günstiges Hotel ohne Sterne handelt. FlipFlops sind für diese Angelegenheiten sinnvoll.

Kein Leitungswasser im Ausland nutzen

Putzen Sie im Ausland Ihre Zähne niemals mit Wasser aus der Leitung, denn Leitungswasser ist oftmals kein Trinkwasser und kann gefährliche Erreger enthalten. Auch Medikamente sollten Sie nur mit Wasser aus der Flasche einnehmen, ebenso wie Eiswürfel, denn es gibt Keime, die auch im gefrorenen Zustand überleben können. Auch bei Fruchtsäften ist Vorsicht geboten. Ein hoher Zuckergehalt bietet einen guten Nährboden für Bakterien. Bei heißem Tee oder Kaffee sieht es dagegen anders aus. Das Abkochen des Wassers tötet gefährliche Keime immer ab und die Heißgetränke lassen sich auch im Ausland bedenkenlos genießen.

Nur abgekochte Speisen essen

Nach Möglichkeit sollten Sie in fremden außereuropäischen Ländern nur gekochte oder gut durchgebratene Speisen essen und auf leicht verderbliche Speisen, wie beispielsweise Meeresfrüchte, Mayonnaise, Eiscreme und so weiter verzichten.

Früchte und rohes Gemüse sowie Salate sollten Sie nur mit desinfiziertem Wasser waschen. Mit einer Zitrone lässt sich der Salat auf dem Tisch desinfizieren.

Händewaschen ist Pflicht

Eine regelmäßige Handwäsche ist Pflicht und das Benutzen sauberer Handtücher ebenso.

Wer schmutzige Hände hat, bietet Infektionen freie Fahrt, speziell, wenn es um Magen-Darm-Infektionen geht. Saubere Hände sind besonders auf Reisen sehr wichtig. Durchfall ist auf Reisen keine Seltenheit.

Es gibt ein erhöhtes Risiko bei Infektion von Wunden auf Reisen in die Tropen. Erste Hilfe ist gefragt, bei der die Wunde nur mit Wasser aus der Flasche gesäubert und desinfiziert wird. Auch Mundwasser kann helfen, weil es zu 90 Prozent aus Alkohol besteht. Die Wunde sollte beim Duschen geschützt werden.

Wenn Sie sich bewusst sind, dass im Ausland teilweise andere Hygienestandards herrschen und ein paar Dinge beachten, steht Ihrer Gesundheit und einer unbeschwerten Reise nichts im Wege!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Passende Artikel
Sagrotan Handhygiene Gel (PZN 00257319) SAGROTAN® Handhygiene-Gel
Inhalt: 50 ml Reckitt Benckiser Deutschland GmbH PZN 00257319

Sofort lieferbar

1,78 €   (3,56 € * / 100 ml) UVP/AVP*: 2,99 € *
Sagrotan Desinfektionstuecher (PZN 04041906) SAGROTAN® Desinfektionstücher
Inhalt: 18 St Reckitt Benckiser Deutschland GmbH PZN 04041906

Sofort lieferbar

2,38 €   (0,13 € * / 1 St) UVP/AVP*: 3,49 € *